Allgemeines zum Studium

Das Studiensystem in den Vereinigten Staaten von Amerika ist wesentlich unüberschaubarer und kommerzieller als das in Deutschland. Es gibt über 4000 akkreditierte Hochschulen, zu denen Universitäten, Colleges (vier Jahre), Community Colleges und Technical and Vocational Colleges gehören.

Ebenso zahlreich sind die zu erwerbenden Abschlüsse. Die Hochschulen sind sehr autonom, daher gibt es starke Qualitätsunterschiede bezüglich der Lehre und der Abschlüsse.

Das Studiensystem an den Universitäten ist das Bachelor-Master-System. Der Bachelor dauert vier Jahre, der Master zwei. Anschließend ist eine Promotion möglich. Der Graduate-Bereich ist aufgeteilt in den Academic Master und den Professional Master. Jeder Studienanfänger hat die Qual der Wahl, denn das Studienangebot ist breit gefächert und man kann fast jeden Studiengang als Bachelor oder Master studieren. Die Studienfächer Zahnmedizin, Medizin, Krankenpflege, Tiermedizin und Jura unterliegen anderen Richtlinien und werden daher als Professional Studies bezeichnet. Für internationale Studierende ist es beinahe unmöglich, hier einen Studienplatz zu bekommen. Daher bietet es sich vielmehr an, in den besagten Fachrichtungen ein Praktikum (z.B. im Rahmen der Famulatur) zu absolvieren.

Die Vereinigten Staaten gehören zu den Ländern, die den Undergraduate-Bereich stark auf Allgemeinbildung auslegen. Alle Studierenden sind verpflichtet, mindestens ein Viertel ihrer Kurse in anderen Fakultäten zu belegen. Eine Spezialisierung findet daher erst in den letzten beiden Bachelorjahren (upper division courses) bzw. im Masterstudium statt.

Das akademische Jahr variiert an den Universitäten und Colleges; startet gewöhnlich aber Anfang September und endet im Mai. Eingeteilt wird es meistens in zwei Semester von jeweils 18 Wochen (two terms).
Es gibt auch Unis/Colleges mit Trimestern oder Quartalen. Hier ist der Studienbeginn im Januar (Wintersemester) und im März (Frühlingssemester) möglich.
Um die Weihnachtszeit gibt es zwei bis vier Wochen Ferien. Im März/April noch einmal eine Woche. Für diejenigen, die ihren Abschluss schneller erwerben möchten, besteht die Möglichkeit, im Sommer sechs bis acht Wochen Kurse zu belegen (summer term).